• Geographie-Projekte

    Landwirtschaft 2.0 hautnah

    Familie Gürtner aus Oberlauterbach lädt zur Betriebsbesichtigung ein   Mainburg/Oberlauterbach. Simone und Daniel Gürtner ließen sich auf Anfrage nicht lange bitten und waren ohne Weiteres bereit Schülerinnen und Schülern des GGM ihren Vollerwerbs-Landwirtschaftsbetrieb mit Sitz in Oberlauterbach bei Pfeffenhausen vorzustellen. Besondere Brisanz erhielt der Besuch dabei durch die derzeit in neuer Qualität entfachte Diskussion rund um das Spannungsfeld Landwirtschaft und Naturschutz, wie sie durch das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ aufgekommen ist. Ein Thema, das auch schon Fünftklässlerinnen und Fünftklässler umtreibt, wie in so manchem Unterrichtsgespräch deutlich geworden war. Was lag näher als vor Ort zu erkunden, wie Landwirtschaft heutzutage überhaupt noch funktionieren kann, angesichts immer komplexer werdender Rahmenbedingungen und einer…

  • Geographie-Projekte

    Regional versus global

    Um den Geographieunterricht in der Klasse 7b nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch zu erarbeiten, hat die Klasse 7b mit ihrer Geographielehrerin I. Birzer ein Projekt als Abschluss der Einheit „Ländliche Räume“ durchgeführt. Bei diesem wurde versucht zu veranschaulichen, welche weiten Wege das Obst teilweise hinter sich hat, bis es in den Supermärkten von Mainburg und der Umgebung gekauft werden kann. In einer Videokonferenz wurde im Klassenverband ein Umfragebogen zum Thema „Wie kommt der Apfel ins Regal?“ erstellt. Folgende Fragen stellte sich die Klasse unter anderen: „Welche Sorten von Äpfel gibt es im besuchten Supermarkt?“, „Gibt es regionale Äpfel?“ und „Woher kommt der am weitesten entfernte Apfel?“ Die Schülerinnen und…