• P-Seminar

    Antike hautnah erleben – der „Dies Romanus“ des P-Seminars Latein

    Im Zeitraum vom 15. bis zum 17. Mai konnten die fünften Klassen unserer Schule in die Antike eintauchen. Organisiert wurde das Ganze vom P-Seminar Latein unter der Leitung von Herrn Bachhuber. Die 16 Schülerinnen und Schüler des Seminars planten einen Tag rund um das Thema „Römer und ihr Alltag“. Die Kinder lernten das damalige Leben an vier Stationen kennen.

  • SMV

    Nach 13 Jahren wieder ein Maibaum am GGM

      „Lasst‘s uns an Maibam aufstelln!“ Mit diesem Satz fing am 04.10.23 bei der Klassensprecherkonferenz alles an. Doch was uns fünf Schülern aus der SMV- Gruppe „Schulhausverschönerung“ nicht klar war, war der gewaltige Aufwand dahinter. Als wir uns Mitte März mit unserem Schulleiter Herr Wildgans trafen und ihm unsere Pläne erklärten, war dieser äußerst erfreut zu hören, dass wir die alte bayrische Tradition am GGM wiederbeleben wollten. Schnell war uns klar, alleine schaffen wir das nicht und so holten wir…

  • Englisch-Projekte

    Das „White Horse Theatre“ gastierte am Gabelsberger Gymnasium

    Das „White Horse Theatre“ ist Europas größtes professionelles Tourneetheater in Englisch, mit pädagogischen Elementen. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die englische Sprache auf spielerische Weise den Schülern näher zu bringen. Die jungen Schauspieler zwischen 24 und 28 Jahren ließen mit ihrem Gesang, Tanz und sogar dem Einsatz einer Geige die englische Sprache in einem ganz anderen Licht sehen. Am Gabelsberger Gymnasium kamen die 5. bis 8. Klassen durch das Engagement von Lehrerin Melanie Höller in den Genuss dieser Aufführung.…

  • Deutsch-Projekte

    Fünftklässlerin ist Gewinnerin des Schreibwettbewerbs „Die Feder“

    Anlässlich des Schreibwettbewerbs „Die Feder“, den die Hanns-Seidl-Stiftung Anfang des Jahres ausgelobt hatte, reichten einige Fünftklässler im Rahmen des Deutschunterrichts ihre Beiträge zum Thema „Grenzenlos“ ein und eine Schülerin holte sich sogar einen Preis. Heute benötigt man keine Feder mehr zum Schreiben, sondern vor allem Kreativität und sprachliche Gewandtheit. Im Fall von Leni Kroeger aus der 5e gelang es besonders gut, daraus ein Stück Literatur zu erschaffen. Zum vorgegebenen Thema hatte Leni das Gedicht „Die Fantasie kennt keine Grenzen“ verfasst…