Coronavirus/Notfallbetreuung und Hilfe in Krisensituationen:

Allgemeine Informationen: (Stand: 15.06.2020)

Notfallbetreuung für Kinder der 5. und 6. Jahrgangsstufen von Berufsgruppen der kritischen Infrastruktur und Alleinerziehenden:

Beachten Sie in dem Zusammenhang die Erklärung, die von den Erziehungsberechtigten auszufüllen ist.

Eine Notfallbetreuung wird vormittags zu den regulären Schulzeiten gewährleistet, bei OGS-Kindern auch nachmittags durch die AWO.

Bitte melden Sie im Bedarfsfall eine Betreuung unter Angabe der nötigen Zeiten spätestens am selben Tag um 07:00 Uhr bzw. wenn möglich am Vortag während der Öffnungszeiten des Sekretariats an.

Antworten auf „häufig gestellte Fragen“, z.B. zur Notfallbetreuung und zu Leistungserhebungen finden Sie auf der Seite des KM:

https://www.km.bayern.de/ministerium/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html

Meldung COVID-19 Erkrankung außerhalb der Öffnungszeiten des Sekretariats am Freitag:

Sollten Sie die Schule außerhalb der Öffnungszeiten des Sekretariats am Freitag nach 13:00 Uhr über eine COVID-Erkrankung informieren müssen, so senden Sie bitte in diesem Ausnahmefall eine Mail mit dem Betreff „Meldung COVID-19 Erkrankung GGM“ an folgende beide E-Mail-Adressen: a.wildgans@gabelsberger-gymnasium.de und v.gastpar@gabelsberger-gymnasium.de

Für weitere Fragen steht Ihnen das Sekretariat und Direktorat zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

gez. Alexander Wildgans, OStD

– Schulleiter –

Bei Krisensituationen können Sie sich an folgende Stellen wenden:

Nummer gegen Kummer:

  • für Eltern: 0800/1110550 (Mo bis Fr 9-11; Di und Do 17-19)
  • für Kinder und Jugendliche: 116111 (Mo bis Sa 14-20), auch per E-Mail oder Chat möglich unter www.nummergegenkummer.de

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V.:

Flyer

Telefonseelsorge:

0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 oder 116 123, auch per E-Mail oder Chat unter www.telefonseelsorge.de

Infotelefon der Stiftung Deutsche Depressionshilfe:

0800 / 33 44 533 (Mo, Di, Do 13:00 – 17:00 Uhr;  Mi und Fr 08:30 – 12:30 Uhr)

Krisentelefon der Diözese Regensburg:

Tel: 0160 / 966 96 529 (Mo bis Fr, jeweils von 9 – 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr)

Seit dem 06.04.2020 bieten Mitarbeiter/innen der Schulpastoral der Diözese Regensburg, alle erfahrene Religionslehrkräfte mit zusätzlicher Ausbildung in Seelsorglicher Beratung bzw. Gesprächsführung, ein Krisentelefon an. Das Angebot des Krisentelefons wird mindestens bis zum 29. Mai 2020 weiterhin aufrecht erhalten. 

Hinweis: Es handelt sich dabei vor allem um ein Angebot zur Beratung bei persönlichen Problemen rund um’s Daheimbleiben, nicht um organisatorische, rechtlich oder inhaltliche Fragen zum Unterricht etc. –  

Corona-Hilfehotline des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen:

0800/777 22 44, täglich von 8-20 Uhr

Ansprechpartner bei häuslicher Gewalt:

Flyer

Ansprechpartner bei sexuellem Kindesmissbrauch:

  • Hilfetelefon: Tel. 0800 22 55 530 (Mo, Mi, Fr von 9-14 Uhr, Di und Do von 15-17 Uhr)
  • Save me online: (Wenn statt einer telefonischen Beratung bei sexuellem Kindesmissbrauch lieber Online-Hilfe per E-Mail gewünscht ist.)
  • Hilfeportal Sexueller Missbrauch

Ansprechpartner bei Depressionen und Angststörungen:

Link

Weitere Ansprechpartner:

Staatliche Schulberatungsstelle: www.schulberatung.bayern.de

Hier finden Sie Tipps, wie Sie ihre Kinder im Umgang mit den Maßnahmen zum Coronavirus unterstützen können:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6918/eltern-koennen-ihre-kinder-im-umgang-mit-den-massnahmen-zum-corona-virus-unterstuetzen.html

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Angebot der Stadtbibliothek Mainburg