Mathe mit dem Känguru – Ein großer Erfolg an unserer Schule!

 

In diesem Jahr beteiligten sich mehr als 200 SchülerInnen am internationalen Multiple-Choice-Mathematikwettbewerb. Dabei konnten immerhin 29 von ihnen einen Preis gewinnen und dürfen sich so zu den besten fünf Prozent aller TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland zählen. Katharina Huber (7b) löste heuer die langjährige Gewinnerin Elena Zimmermann ab, indem sie die meisten richtigen Aufgaben hintereinander löste, womit ihr der größte Känguru-Sprung gelang. Diese besondere Leistung wird mit dem pro Schule nur einmal vergebenen Känguru-T-Shirt belohnt. Stolz darf Elena Zimmermann (9e) dennoch sein: Nachdem sie im letzten Jahr zu den deutschlandweit besten AchtklässlerInnen beim Känguru-Wettbewerb gehörte und damit an DATCH (Mathewettbewerb zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz) teilnehmen durfte, zählt sie in diesem Jahr zu den besten NeuntklässlerInnen und hat sich damit für ein internationales Mathe-Ferien-Camp in Polen qualifiziert, das in den Sommerferien angeboten wird. In der 5. Jgst. dürfen sich freuen: 1. Preis: Emanuele Baric (5a), Vitus Gerzer, Moritz König (5b), Navjot Singh (alle 5b), Johanna Matscheko (5c), Simon Frank, Franz Metzger, Christian Scholz-Wittig (alle 5d). 2. Preis: Benedikt Bergermeier (5b), Zacharias Fichtner (5d). 3. Preis: Veronika Gürtner, Matthias Schwertl (beide 5a), Simon Adamczyk, Helena Groll, Melanie Pojidaev, Zacharias Rieder, Simon Senger (alle 5b), Sophie Biber, Simone Kellerer, Beate Pichlmaier (alle 5d). – In Jgst. 6 behaupteten sich: 2. Preis: Lorenz Huber (6b). 3. Preis: William Stuhlweißenburg (6a), Simon Kerschner, Julian Wober (beide 6b), Sophia Lederer (6d), Katharina Maria Haid (6e). – Preisträger der 7. Jgst. sind: 1. Preis: Katharina Huber (7b). 2. Preis: Lea-Sophie Zimmermann (7e). 3. Preis: Jakob Angermeier, Stefan Ertl (beide 7a). – Erfolgreich in der 8. Jgst.: 1. Preis: Jonathan Lehmeier (8e). 2. Preis: Jeremia Adendorff (8b). 3. Preis: Franziska Schöll (8a). – In der 9. Jgst. triumphierten: 1. Preis: Elena Zimmermann (9e). 2. Preis: Benjamin Möwes (9b). 3. Preis: Korbinian Huber (9c). Leopold Sieber (10e) verpasste einen Preis ganz knapp um 0,25 Punkte, während sich Freya Sieber aus der Q11 einen 2. Preis sicherte. Sogar in der Q 12 traten SchülerInnen an und zwei von ihnen waren erfolgreich, nämlich Martin Felber und Adam Schretzlmeier jeweils mit einem 3. Preis. Alle TeilnehmerInnen bekamen Urkunden und kleine Knobelspiele für ihre Anstrengungen. Allen ein großes Lob, herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude mit der Mathematik!

 OStRin Sabine Zimmermann

 

 

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2019 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum