Landeswettbewerb Mathematik 2018/19

 

Viele haben sich heuer an den Aufgaben der ersten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik versucht, einige haben diese auch gelöst, aber nur ganz wenige brachten ihre Lösungen auch zu Papier und damit zum Briefkasten, um diese auch auswerten zu lassen. Das Besondere bei diesen Wettbewerbsaufgaben ist, dass sie nicht auf konventionellen in der Schule erarbeiteten Wegen, sondern kreativ zu lösen sind. Außerdem nehmen das Begründen und Argumentieren einen wesentlich größeren Raum ein. Es genügt nicht die Angabe der richtigen Lösung, es muss auch noch gezeigt werden, dass dies die einzig mögliche ist. All das erfordert sehr viel Geduld, Ausdauer und Durchhaltevermögen. So schaffen es nur wenige SchülerInnen, sich den Herausforderungen zu stellen und diese auch zu meistern. Immerhin drei Kandidatinnen unserer Schule konnten sich über einen Preis freuen: Als Newcomerin gelang Katharina Haid (6e) auf Anhieb ein dritter Preis. Die beiden erfahrenen Schwestern Elena (9e) und Lea-Sophie Zimmermann (7e) durften sich jeweils über einen ersten Preis freuen. Emanuele Baric (5b) und Jolina Orf (8e) verpassten leider einen Preis, konnten dafür aber wertvolle Wettbewerbserfahrung für die nächsten Jahre sammeln.

 

OStRin Sabine Zimmermann

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2019 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum