Schüler besiegen Lehrer im Fußball

 

Vor dem Schulfest steht alljährlich das legendäre Fußballspiel Schüler gegen Lehrer auf dem Programm, zu dem sich immer wieder Lehrer finden, die sich bereit erklären sich auf diesen Fight einzulassen. Für die Zuschauer ist es jedes Jahr spannend, da die Mannschaften meist gleichwertige Spieler stellen.

 

Auf dem Fußballplatz fing auch alles ganz gut an, die Sonne schien, die Temperaturen waren ideal  und „fair trade“  hatte einen Fußball ohne Kinderarbeit gespendet.

 

Die Lehrer hatten gleich zu Beginn eine Torchance und das spornte an. Sie spielten angriffslustig und nutzen jede Torchance, auch aus der Mitte des Spielfeldes. Allerdings war ihnen das Glück nicht hold. Dann begann eine Sturzflut vom Himmel und vertrieb die zahlreichen Zuschauer unter die Hausvorsprünge. Jetzt wurden die Schüler wach und angriffslustig.  Es gab zahlreiche Stürze, bedingt durch den klitschnassen Rasen. Das 1. Tor der Schüler weckte die jungen Herren dann endgültig auf und machte sie angriffslustig. Der Regen wurde immer stärker, was die Lehrer, die teilweise 30 Jahre älter als die Schüler sind, nicht zum Aufgeben animierte.  Zwei weitere Toren waren in der Halbzeit die Erfolgsbilanz der Schüler.

 

In der zweiten Halbzeit hatte es sich dann so richtig eingeregnet und viele Zuschauer suchten die trockene Schule auf. Die Fußballer aber stellten ob alt oder jung ihren Mann und kämpften gegen Nässe, Wind und rutschigen Rasen.
In der zweiten Halbzeit gab es immer wieder Torchancen, aber das Glück war mit den Schülern, so dass sie das Fußballspiel gewannen. Die Lehrer werden nächstes Jahr versuchen, die Schüler wieder zu besiegen.  

 

 

 

 

Text und Bild: Isabella Goossens, Hallertauer Zeitung

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2019 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum