Mainburger Zahnärzte schulen Gymnasiasten

 

Einmal im Jahr nehmen die Mainburger Zahnärzte sich die Zeit und geben Unterricht in Zahngesundheit und Prophylaxe. Die Schulleitung unter Max Leppmeier und Alois Mandl bedankten sich für dieses Engagement herzlich.

 

Dr. Michael Schöll, Dr. Armin Off, Dr. Ernst Hundsdorfer, Dr. Ricarda Daser, Dr. Michael Hösl und die Assistentinnen Florije Prushi, Beate Rank und Anneliese Wagner übernahmen jeder eine 5. Klasse.

 

Nach einer kurzen Vorstellung wurden die Schüler erst einmal befragt, was ein Zahnarzt tut. Bei dieser Gelegenheit wurde klar, dass noch immer alle Angst vor dem Bohren haben. Diese Angst ist aber unbegründet, wenn man weiß, wie man die gefürchteten Löcher in den Zähnen verhindert.

 

Die größte Ursache sind Bakterien und diese scheiden Säure aus. Wie man den Kalk im Wasserkocher mit Essig, einer Säure zu Leibe rückt, so zerstört auch die Säure den Kalk der Zähne. Mit regelmäßigen und häufigen Zähneputzen kann man dies verhindern. Als Anschauungsmaterial gab es zahlreiche Mundhygiene-Gegenstände, bis zum Zungenreiniger, der einmal täglich verwendet werden soll. Damit keiner mehr vom Zahnarzt Angst haben muss, wurde mit den üblichen Gegenständen und einem Modell gezeigt, wie das Plombieren vor sich geht.  Besonders spannend war für die Schüler der Härteapparat, der in Sekundenschnelle weichen Gummi in eine harte Plombe verwandelte.  Für die zahlreichen Spangenträger gab es ebenfalls umfangreiche Informationen zur fachgerechten und effektiven Säuberung.  Zum Abschluss gab es für jeden Schüler eine Zahnbürste mit Zahnpasta und Zahnseide. Beeindruckt, wie leicht man Löcher und den daran folgenden Zahnarztbesuch verhindern kann, werden die 5. Klassen künftig mehr auf Zahngesundheit achten.  

 

 

 

 

Text und Bild: Isabella Goossens, Hallertauer Zeitung

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2019 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum