Gymnasium spendet einem Umweltprojekt

 

Der Elternbeirat und die Schülermitverwaltung des Gabelsberger-Gymnasium hatten eine sinnvolle Idee. Mit einer großen Box wurden alte und nicht mehr funktionsfähig Handys eingesammelt. In allen Handys sind wertvolle Rohstoffe, wie Gold, Kupfer, Silber und Kobalt enthalten. Man schätzt, dass in deutschen Schubläden rund 700 Tonnen Kupfer, 300 Tonnen Kobalt, 22 Tonnen Silber und 2 Tonnen Gold schlummern. Die Trennung ist das Problem.

 

Die Handys werden nun an den Bund Naturschutz gesandt und für das Projekt „Alte Havel“ verwandt. Ursula Rach, stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende, Eva Lentner, Schülersprecherin und Verbindungslehrer Studienrat Sebastian Schraml sind mit ihrer Aktion voll zufrieden und hoffen, damit einen kleinen Beitrag für die Renaturierung der Havel, einem seltenen Naturschutzgebiet, leisten zu können.

 

 

 

 

Text und Bild: Isabella Goossens, Hallertauer Zeitung

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2019 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum