Achtsamkeit –
Respekt und Anerkennung in der Schulfamilie des GGMs

Gesundheitswoche für die fünften Klassen am Gabelsberger-Gymnasium


Im Rahmen der Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit, zu der das bayerische Kultusministerium aufgerufen hat, fanden am Gabelsberger-Gymnasium Mainburg für die fünften Klassen Schulstunden zu den Themen gesunde Pause, richtiges Verhalten im Schulleben und die Instandhaltung des eigenen Klassenzimmers, statt. Initiiert wurden diese Stunden von StR’in Anja Spreider in ihrem Amt als Gesundheitsbeauftragte des GGMs sowie deren Religionsklasse 10A.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10A organisierten eine Schulstunde, die sich mit den Themen Ordnung im Klassenzimmer halten, gesunde Pause und Verhaltensregeln in der Schule befasst. Dafür teilten sie sich in 3 Schülergruppen ein, die eigenständig Informationen über ihr Thema recherchierten und diese dann in einem interessanten Vortrag zusammenfassten. Diese Schulstunde hielten sie dann für die fünften Klassen der Schule, um ihnen die zusammengetragenen Inhalte näher zu bringen. Am Anfang der Schulstunde fanden die Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse ein verwüstetes Klassenzimmer vor. So lag beispielsweise Müll auf dem Boden, Tische waren verschoben wurde und die Tafel war nicht gewischt. Gemeinsam mit der ersten Schülergruppe der 10. Klasse wurde das Klassenzimmer wieder aufgeräumt, wobei auch auf Plakaten festgehalten wurde, was für die Ordnung eines Klassenzimmers wichtig ist. Dabei stellten sie gemeinsam fest, dass es wichtig ist, die Tafel nach jeder Unterrichtsstunde zu wischen, die Tische immer in ordentlichen Reihen aufzustellen, den Müll nicht achtlos auf den Boden zu werfen und nur zu lüften, wenn die Heizungen im Klassenzimmer ausgeschaltet sind, da sonst die Umwelt mitgeheizt wird, was bezüglich des Klimawandels nicht zu empfehlen sei. Im Anschluss daran begannen zwei Schülerinnen der zweiten Gruppe, in einem Gespräch den Inhalt ihrer Pausenbrotboxen darzustellen. Daraufhin wurden zwei Schüler der fünften Klassen gebeten, den Inhalt der Boxen in gesunde und ungesunde Bestandteile zu ordnen. Des Weiteren sollten die Schüler auch begründen, warum sie die einzelnen Bestandteile als gesund beziehungsweise ungesund einstuften. Diese Erklärungen wurden von den älteren Schülern weiter ausgeführt und wenn nötig, berichtigt. Um diese Erklärungen auch im Gedächtnis zu behalten, teilte die zweite Schülergruppe einen Merkzettel aus, worauf noch einmal detailliert festgehalten wurde, welche Lebensmittel für eine gesunde ausgewogene Ernährung wichtig und welche durchaus verzichtbar sind. Ebenfalls wiesen die Schülerinnen und Schüler der zweiten Gruppe ausdrücklich darauf hin, wie dringend es sei, viel zu trinken. Am besten sollte man zwei Liter Wasser am Tag zu sich nehmen, da Wasser Hauptbestandteil des Blutes ist und dieses nicht mehr richtig fließen kann, wenn wir zu wenig trinken. Dadurch wird der gesamte Körper schlechter versorgt, die Gehirnleistung und die Konzentrationsfähigkeit lassen nach. Um den Kindern einen ersten Eindruck von einer gesunden Pause zu vermitteln, spendete der dm Markt Mainburg u.a. Müsliriegel und Reiswaffeln, welche den Schülern am Ende der Darbietung ausgeteilt wurden. Als letzte Gruppe stellten die verbliebenen Schülerinnen und Schüler in drei verschiedenen Rollenspielen falsche Verhaltensweisen in und auf dem Weg zur Schule vor, welche von den jüngeren Kindern analysiert und im Anschluss daran, gemeinsam verbessert wurden. Auch hier bekamen die Schulkinder ein Arbeitsblatt ausgeteilt, auf welchem Verhaltensregeln im Klassenzimmer, in der Pause und auch im Bus zusammengefasst sind.

 

Im Großen und Ganzen kann gesagt werden, dass die Unterrichtsstunde für die fünften Klassen rundum erfolgreich war. Die Schüler der 10. Klasse hoffen, den 5. Klassen ihr Wissen gut weitergegeben zu haben und danken Frau Spreider für die Chance diese Unterrichtsstunde vorzubereiten und ihre Vortragsweisen zu verbessern. Ein besonderer Dank gilt Herrn OStD Leppmeier, dem das Wohl und die Gesundheit der Schüler besonders am Herzen liegen.

 

 

 

Christina Dietl, 10a

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2019 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum