Norwegische Gastschüler am GGM

 

Bereits seit über 20 Jahren, seit Juli 1995, besuchen Gastschüler aus Norwegen im 2-Jahres-Rhythmus für jeweils drei Wochen Mainburg und das Gabelsberger Gymnasium.

 

Es handelt sich dabei immer um zwölf Schüler/innen, die aus verschiedenen Schulen in ganz Norwegen stammen und sich zum ersten Mal beim Abflug am Flughafen in Oslo sehen –  aus jedem norwegischem Bundesland ein Teilnehmer.

Sie sind etwa 16 – 17 Jahre alt, haben 3 Jahre Deutschunterricht hinter sich und absolvieren an unserer Schule einen Ferien-Sprachkurs – die Sommerferien beginnen in Norwegen Ende Juni, unsere Gäste verbringen also ihre ersten drei Ferienwochen in Deutschland. Es handelt sich hierbei um ein sog. „Prämienprogramm“, finanziert hauptsächlich vom Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz der Länder.

 

Während des dreiwöchigen Aufenthaltes in Mainburg wohnen sie in deutschen „Gastfamilien“, also bei Familien, die Kinder im geeigneten Alter haben und das Gabelsberger Gymnasium besuchen.

Hier bekommen sie täglich 4 Stunden Unterricht (von einem/r norwegischen Begleitlehrer/in und von Lehrkräften des GGM), die restlichen Stunden nehmen sie am Unterricht der deutschen „Gastgeschwister“ teil. Norwegen ist eines der wenigen Länder, in denen Deutsch als Fremdsprache regulär unterrichtet wird.

Weil es sich ja nicht um einen Schüleraustausch handelt – es gibt keinen organisierten Gegenbesuch in Norwegen – erhalten die deutschen Familien einen Unterhaltszuschuss.

 

Pro Woche wird außerdem jeweils eine Ganztages-Exkursion (meist nach Regensburg, Nürnberg, München) sowie eine Halbtages-Exkursion in die nähere Umgebung (z.B. Stadtführung Mainburg, Altmühltal, Firma Wolf, Brauerei Ziegler) durchgeführt. So haben unsere jungen Gäste die Gelegenheit, Näheres über Land, Leute und Kultur einer besonderen Region in Bayern zu erfahren.

 

Den größten Nutzen ziehen die norwegischen Schüler aber aus der dreiwöchigen Teilnahme am Leben in einer deutschen Familie.

Da ja kaum ein Gastgeber Norwegisch sprechen kann, müssen sie wie selbstverständlich auf Deutsch kommunizieren – und sind dabei sehr gut.

Ganz nebenbei entstehen so Freundschaften, die oft jahrelang – durch Gegenbesuche vertieft – anhalten. Ich selbst habe immer noch freundschaftlichen Kontakt mit Herrn Jan-Vidar Haraldsen, der als erster norwegischer Begleitlehrer 1995 nach Mainburg kam.

 

Peter Kollross, OStR

Erster Besuch der Norweger im Jahr 1995

ganz links: Jan-Vidar Haraldsen
(norweg. Begleitlehrer)
rechts daneben:   Sepp Egger
(Bürgermeister)
ganz rechts: StD Dieter Bräuer
(stellv. Schulleiter)
ganz hinten: OStR Peter Kollross
(dt. Betreuungslehrer)

 

 


 

Besuch der Norweger im Jahr 2015

unten links: Josef Reiser
(Bürgermeister)
ganz rechts:   OStD Max Leppmeier
(Schulleiter)
links daneben:  OStR Peter Kollross
(dt. Betreuungslehrer)
links daneben: Ingrid Naeser
(norweg. Begleitlehrerin)

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum