P-Seminar am Gymnasium sorgt für "grüne Schule"


Das P-Seminar der Q11 von Oberstudienrätin Barbara Müller hat im Rahmen Schulhofgestaltung nicht nur den ganzen Pausenhof mit Kräuter und Sträucher bepflanzt und den Brunnen wieder aktiviert, sondern auch eine Streuobstwiese angelegt.

 

Im Herbst spendete jede Klasse einen Baum und auch das Lehrerzimmer beteiligte sich.

 

Nachdem die Bäume den Winter gut überstanden hatten, wollte man nun nicht nur alles überprüfen, sondern den Bäumen auch einen fachmännischen Schnitt zukommen lassen. OStRin Müller fand beim Gartenbauverein Mainburg offene Ohren und Markus Brücklmaier und Rosi Brunschweiger trafen sich mit dem Seminar auf der Streuobstwiese. Bevor man zur Tat schritt, gab es die üblichen Sicherheitseinweisungen. Begonnen wurde mit der Überprüfung der Pfähle. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, dass die Pfähle nur so hoch sein dürfen, wie der Stamm des Obstbaumes. Das bedeutete, dass alle Pfähle gekürzt werden mussten. Danach wurden die Jutebänder, die den Stamm schützen, nach einem bestimmten System erneuert und alle mit Naturseil wieder in die richtige Gerade gebracht.

 

Den Abschluss bildete der Erziehungsschnitt, der für jeden jungen Baum notwendig ist, damit er reichlich Früchte bringt. Zuerst mussten die bereits abgeschnittenen Zweige nachgeschnitten werden, bevor erklärt wurde, welche Äste weiterwachsen dürfen und welche entfernt werden müssen. Nach einem alten Bauernspruch muss ein Baum so licht sein, dass man einen Hut durchwerfen kann. Dann wurden die überflüssigen Zweige geschnitten und die bestehenden teilweise mit kleinen Hölzern in die gewünschte Richtung gebogen.

 

Die Schülerinnen und Schüler merkten, dass das Pflanzen von Bäumen alleine nicht ausreicht. Man muss wie auch bei den Kräutern am Pausenhof immer wieder grasen, nachschneiden und pflegen. Da die jungen Damen und Herren im nächsten Jahr nach dem Abitur die Schule verlassen, versprachen sie ihrer Lehrerin, Frau Müller, sich auch im Frühling 2020 wieder auf der Streuobstwiese zu treffen und die Bäume weiter zu pflegen.

 

 

 

Hallertauer Zeitung

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2018 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum