Gymnasiasten kochen für die Bürgermeister

 

Melih Sipahioglu, Lukas Gerlspeck, Ardit Berisha, Korbinian Hösl, Sophia Jedl, Tobias Zinke, Stefan Müller, Katrin Galler, Stefanie Götz, Hanna Senger, Daniela Obster, Tobias Senger und Kevin Bucher hatten sich für das P-Seminar "Gesunde Ernährung - Gesunde Bayerische Gerichte" bei Studienrätin Anja Spreider entschieden.   Sie wollten mit einem 4-Gänge Menü beweisen, dass die deftige bayerische Küche auch gesund und trotzdem schmackhaft zubereitet werden kann. Vor allem kalorienarm zu kochen war das Ziel. Hanna Senger hatte zusammen mit Oma Hannelore Huber aus Kreuth die Vorarbeiten mit Rezeptauswahl und Probekochen übernommen.

 

In die Küche der VHS wurden die Zutaten transportiert und gekocht. Was zuletzt nur Ministerpräsident Horst Seehofer gelungen war, schafften die Schüler. Alle drei Bürgermeister Josef Reiser, Hannelore Langwieser und Mathias Bendl hatten zum Menü zugesagt. Dazu waren Katharina Ettenhuber vom Frauenverein Kinderhort für die Mittagsbetreuung zuständig, Ronny Haberkorn vom Rewe, wo die Zutaten eingekauft wurden und Franziska Bugl, eingeladen. Die verschiedenen Speisen wurden vorher vorbereitet, nur die Nachspeise "Apfelrosetten" wurde vorgeführt. Mit ein paar Tricks wurde eine schmackhafte Köstlichkeit, die vor allem sehr dekorativ ist, gezeigt. Wichtig war den jungen Köchen auch, dass man Schweinebraten nie vorher einsalzen darf, da er dann zu trocken wird. Genauso wichtig ist das Braten bei 130 Grad über eine Stunde.

 

Nach Fertigstellung servierten die jungen Herren formvollendet im geschmackvoll eingerichteten Speisezimmer. Nicht nur Hauswirtschaftsmeisterin Hannelore Langwieser, die auch noch Serviertipps gab,  fand die Gerichte ausgesprochen gelungen, auch die anderen Gäste waren voller Begeisterung. Zur Vorspeise wurde eine Maronencreme-Suppe in einem Glas mit kleiner Verzierung gereicht. Zur Vorspeise hatte man ein Rote Beete Carpaccio ebenfalls schön geschmückt mit Rucola und Pinienkernen serviert und zur Hauptspeise gab es Rindsrouladen mit frischem Kartoffelpüree. Die bereits erwähnten Apfelrosetten waren die Nachspeise.

 

Nach diesem herrlichen Menü dankte Bürgermeister Josef Reiser im Namen der Gäste für die Einladung und dieses ausgezeichnete Mittagessen. Mit dem Hinweis auf Langwieser erklärte er, dass sie dank ihrer Fachfrau das Essen sehr wohl bewerten können und dies nicht nur  "so ein" Kompliment an die Küche wäre. 

 

 

 

 

Text und Bild: Isabella Goossens, Hallertauer Zeitung

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum