Silbermedaille im Tennisbezirk Niederbayern

 

Durch Siege im Regionalfinale gegen Straubing und Landshut hatte sich unsere Tennismannschaft Jungen der Wettkampfklasse IV für das Bezirksfinale am 12.07. qualifiziert. Nach 2-stündiger Fahrt einmal quer durch Niederbayern durfte man sich in Bad Füssing mit den Gymnasien aus Pocking und Viechtach messen. Da nach dem Prinzip „jeder-gegen-jeden“ gespielt wurde, gingen aus Zeitgründen zunächst alle Einzelpartien über die Bühne. Hier konnte Pocking beide Partien mit 5:1 für sich entscheiden. Den Punkt für unsere Mannschaft holte dabei an Rang 1 Timo Novak, der sich gegen eine sehr starke Gegnerin, vor allem im zweiten Satz, zwar ordentlich strecken musste, letztendlich aber souverän mit 4:0 und 5:3 den Deckel auf sein Match machte. Christina Girbou verlor an Position 6 äußerst knapp mit 8:10 im Matchtiebreak, wobei sie beim Stande von 8:8 zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt einen unglücklichen Netzroller ihrer Gegenspielerin hinnehmen musste. Wäre dieses Spiel gewonnen worden, hätte mit einem Rückstand von 2:4 noch ein Funken Resthoffnung auf den Gesamtsieg durch die Doppel bestanden. So aber stand nach den Einzeln der Gesamtsieg für Pocking bereits fest und es musste in den Doppeln lediglich der 2. und 3. Platz zwischen Viechtach und Mainburg ausgespielt werden. Diese Konstellation versprach noch einmal einiges an Spannung, da der Spielstand nach den Einzeln 3:3 betrug. Timo Novak an 1 und Moritz Weber an 3 fuhren lockere Siege ein, an Position 4 bis 6 waren die Gegner aus Viechtach siegreich. Spannend machte es an Position 2 Laura Treffer, die nach einem unglücklichen Sturz im ersten Satz durch eine blutende Schürfwunde an der Kniescheibe gehandicapt war. Dies schien ihren ohnehin enormen Kampfgeist aber noch zu beflügeln, nach einem kleinen Marathonmatch konnte sie gegen einen stark aufspielenden Gegner ihren Matchball zum 3. Sieg verwandeln. Aus den 3 Doppelspielen mussten nun 2 Siege her, und so schickten wir nach eingehender taktischer Besprechung Laura Treffer und Moritz Weber ins 1er-Doppel, Timo Novak und Noah Maier ins 2er-Doppel und Arthur Buller zusammen mit Christina Girbou ins 3er-Doppel. Letztgenannte konnten ihr Spiel leider nicht gewinnen, das 1er-Doppel gewann erwartungsgemäß souverän. Die Entscheidung fiel also im 2er-Doppel, wo Timo Novak und Noah Maier letztendlich nach einem hart umkämpften 2. Satz und einigen hochklassigen Ballwechseln mit 4:1 und 5:3 den Gesamtsieg eintüten konnten. Aufgrund der hohen Dominanz der Pockinger Spieler wurde keine Träne über des Verpassen der niederbayerischen Krone vergossen, sondern die Silbermedaille auf der Heimfahrt mit einem kurzem Stopp in einem bekannten Schnellrestaurant gefeiert, was zwar nicht unbedingt ins Ernährungsprofil eines Tennisspielers passt, den Kids nach dieser Leistung jedoch vollends zu gönnen war. Schnell war man sich außerdem darüber einig, im nächsten Jahr neu anzugreifen und in nahezu gleicher Konstellation Revanche zu nehmen. Lediglich Moritz Weber wird aufgrund seines Geburtsjahres in die nächsthöhere Wettkampfklasse aufrücken.

 

In der Jungenmannschaft WK IV sind zusätzlich bis zu 3 Mädchen spielberechtigt.

 

Aufstellung: Timo Novak, Laura Treffer, Moritz Weber, Noah Maier, Arthur Buller, Maxi Reiter, Christina Girbou

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2018 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum