Engagierte Gymnasiasten laufen für MS-Kranke

 

Multiple Sklerose ist eine der gefährlichsten und zugleich wenig erforschten Krankheiten. Wie der Name schon sagt, hat diese Krankheiten viele verschieden "Gesichter" und man keinen Kranken mit einem anderen vergleichen, was den Krankheitsverlauf oder die Symptome angeht. MS ist eine chronisch fortschreitende Krankheit des zentralen Nervensystems und eine der häufigsten Krankheit bei jungen Erwachsenen. Bei MS werden körpereigene Strukturen des zentralen Nervensystems angegriffen.  Die Schäden treten vom Gehirn bis zum Rückenmark auf und werden daher oft auch lange nicht erkannt. Genauso individuell sind die Symptome, von Lähmungserscheinungen bis zum Leben im Rollstuhl. Dazu kommt das Problem, welches Medikament für genau diese Probleme das Richtige ist. Die Nebenwirkungen dieser, meist Interferone,  sind ebenfalls nicht ungefährlich.  Besonders bedauerlich ist, dass immer mehr junge Menschen an dieser bis heute nicht heilbaren Erkrankung leiden.

 

Die DMSG (deutsche multiple Sklerose Gesellschaft) treibt nicht nur die Forschung voran, sondern steht auch für Fragen, Antworten und Hilfe zur Verfügung. Der Landesverband Bayern organisiert immer wieder Aktionen, um Geld für die Forschung zu sammeln.

 

Studienrat Max Glas, vom Gabelsberger-Gymnasium  informierte die Schüler des Gabelsberger-Gymnasium über eines dieser Projekte und die Schüler waren mit Begeisterung dabei, auch wenn es eine äußerst anstrendende Angelegenheit war. Mit der Aktion "Run for Help" liefen Schüler, um Geld zu sammeln. Jeder Schüler, der mithelfen wollte, erhielt eine Startkarte. Dann hieß es Sponsoren zu finden, die für jede gelaufene Runde Geld spenden, dass dann gesammelt und an den bayerischen Landesverband der multiplen Sklerose Gesellschaft übergeben wird.

 

Bei äußerst sommerlichen Temperaturen liefen die engagierten Schüler eine von der Schule vorgegebene Strecke und strengten sich sehr an, um möglichst viele Runden und damit  Geld zu sammeln. Einige Eltern und Großeltern waren unter den Zuschauern und spornten ihre Sprösslinge an.  Demnächst wird nun das versprochene Geld pro Runde von den Kindern und Jugendlichen eingesammelt und übergeben.

 

Wer diese Aktion mit einer Spende unterstützen möchte, kann sich bei Initiator Studienrat Glas informieren, oder direkt an die Gesellschaft mit dem Vermerk Gymnasium Mainburg  spenden. Nähere Informationen gibt es auch unter: http://www.dmsg-bayern.de

 

 

 

 

 

Text und Bild: Isabella Goossens, Hallertauer Zeitung

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum