Bundesjugendspiele 2016 am GGM

 

Bei den Bundesjugendspielen des Gabelsberger-Gymnasiums herrschte Hochbetrieb auf dem Sportplatz beim Schwimmbad.

In vier Disziplinen versuchten die Schüler der 7. und 8. Klassen ihr Bestes zu geben. Sogar das schlechte Wetter hatte ausgesetzt und bescherte den jungen Sportlern einen traumhaften Sommertag.

 

 

Dank Oberstudienrätin Eva Kallhardt, der Fachschaft Sport und anderen Lehrern, die sich bereit erklärt hatten, liefen die Spiele perfekt ab. Sogar das schuleigene Erste-Hilfe-Team unter der Leitung von Studienrätin Astrid Sieg hatte sich bereit erklärt, für Probleme zur Verfügung zu stehen. Ruth Kittsteiner-Eberle von der Leichtathletik -Abteilung des  TSV Mainburg stellte die benötigten Geräte und der Freibadkiosk von Margherita Vitacca sorgte für Bänke und vor allem für Essen und Trinken.

 

Bei solch hervorragenden Voraussetzungen lag es nur noch an den Schülern ihr Bestes zu geben.

 

Beim Kugelstoßen versuchten die Schüler mit der richtigen Technik, die 3kg bzw. 4kg schwere Kugel so weit wie möglich zu werfen, beim Weitwurf ging das mit leichteren Bällen schon wesentlich besser. Sehr anstrengend waren bei der Hitze der 800m-Lauf und mancher war froh, dass die Strecke wenigstens teilweise im Schatten verlief. Die vierte Disziplin war der Weitsprung, bei dem es immer kritisch ist, auch den korrekten Absprung zu schaffen. Da die Disziplinen nach Jahrgängen gestaffelt sind, hatten die früh im Jahr geborenen Glück, im Vergleich zu den Dezember-Geborenen.

 

Die besten Schüler  mit einer Ehrenurkunde waren in der 7. Klasse Anita Nerl  (1.236 Punkte) und Derici Tolunay (1.338 Punkte) vor ihren Mitschülern Madita Margenfeld (Sprint 75m in 10,98 sec.), Franziska Dürmayer (Weitsprung 4,36), Dagmara Szabla (200 g Wurf mit 36,5 m), Eva-Maria Pichlmeyer (800 m Lauf in 3,01 min), David Ilhan ( 200 g Wurf 46,5 m) und Veit Rachels (1.000 m in 3,22 min).

 

Hervorragende sportliche Leistungen lieferten in der 8. Klasse Eva-Maria Bauer (1.387 Punkte) und  Tobias Petz (1.547 Punkte).  Auf den weiteren Plätzen folgten Lea Stark (75 m Sprint in 10,5 sec. und 3 kg Kugel mit 9,55 m)), Katharina Neumaier (800 m in 2,43 min.), Felix Schmid (75 m Sprint in 9,7 sec. und 5,30 m Weitsprung), Kilian Mack (4 kg Kugel über 10,85 ) und Maximilian Roman (1.000 m in 3,08 min.)

 

 

 

 

 

Text und Bilder: Isabella Goossens, Hallertauer Zeitung

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum