Musik am Gabelsberger-Gymnasium Mainburg

 

Die Erziehung zur Musik ist von höchster Wichtigkeit, weil Rhythmus und Harmonie machtvoll in das Innerste der Seele dringen.

Platon (griech. Philosoph um 427-347 v. Chr.)

 

Die Bedeutung der Musik für eine ganzheitliche Menschenbildung ist über die Jahrhunderte hinweg stets als unersetzliches Kulturgut anerkannt gewesen und stellt gerade in der heutigen, schnelllebigen und oft orientierungslosen Zeit ein Gegengewicht dar, das wichtiger ist, denn je. So fördert das gemeinsame Singen und Musizieren Kernkompetenzen wie Ausdauer, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein, Konzentrationsfähigkeit und die Fähigkeit, sich vor einem größeren Auditorium zu präsentieren, Kompetenzen also, die unabhängig von der späteren Berufswahl in allen Lebensbereichen gewinnbringend einsetzbar sind.

 

Aber das ist nicht die einzige Legitimation des Musikunterrichts am GGM. Das musikalische Leben an unserer Schule hat von jeher einen hohen Stellenwert. Dies zeigt sich nicht nur an den durchweg niveauvollen Schulkonzerten, die alle vokalen und instrumentalen Ensembles der Schule, bestehend aus Mitgliedern aller Jahrgangsstufen, gemeinsam gestalten, sondern auch an der großen Anzahl der Mitglieder in den einzelnen musikalischen Ensembles.

 

Weitere musikalische Betätigungsfelder der einzelnen Ensembles bilden etwa die musikalische Gestaltung und Umrahmung diverser Schulveranstaltungen und Schulgottesdienste sowie die Teilnahme an regionalen Musikveranstaltungen oder Musikwettbewerben. Um die musikalische Arbeit in den einzelnen Ensembles kontinuierlich aufzubauen, bietet das GGM außerdem Instrumentalunterricht in den Fächern Violine und Violoncello an und stellt (gegen eine geringe jährliche Leihgebühr) sogar die erforderlichen Instrumente zur Verfügung.

 

Aber nicht nur das „Musik-Machen" wird bei uns am GGM großgeschrieben, auch das „Musik-Erleben“ kommt, etwa durch regelmäßige Fahrten zu Konzerten und Musiktheateraufführungen (z.B. zu den Schülerkonzerten der großen Münchner Orchester oder zum Theater Regensburg und Ingolstadt), nicht zu kurz und bildet eine reizvolle Bereicherung des Musikunterrichts.

 

Für eine möglichst gewinnbringende und erfüllende Auseinandersetzung mit Musik ist das Erlernen musikalischer Grundlagen und Strukturen unabdingbare Voraussetzung. Deshalb bildet das

„Musik-Verstehen“ eine dritte große und wichtige Säule im Musikunterricht. In der Betrachtung repräsentativer Werke der Musikgeschichte wird die ästhetische Urteilsfähigkeit gefördert und erlangen die Schüler ein tieferes Verständnis musikgeschichtlicher Zusammenhänge und grundlegender musikalischer Gestaltungsmittel.

 

Dieses Wissen kommt den Schülern letztendlich auch dann in der Oberstufe zu Gute, wo musikalisch besonders Interessierte und Begabte die Möglichkeit haben, das Fach Musik mündlich (im sog. Kolloquium) oder in schriftlich-praktischer Form (im sog. Additum) ins Abitur einzubringen. Durch die Belegung zusätzlicher Profilächer, wie etwa das Vokal- oder Instrumentalensemble oder die regelmäßig von der Fachschaft angebotenen P- oder W-Seminare kann jeder Oberstufenschüler mit musischer Neigung seine individuellen Schwerpunkte setzen.

 


 

Wahlkurse des Faches Musik

 

Hier finden Sie eine Übersicht über alle musischen Wahlkursangebote.
(Diese können auch unter dem Menüpunkt "Zusatzangebote" --> "Wahlkurse" eingesehen werden)

 

 

Wahlkurs

Jahrgangsstufe

Unterstufenchor 5 und 6
Großer Chor 7 - 10
Vokalensemble der Oberstufe 11 - 12
Orchester 5 - 10
Big Band 7 - 12
Jazz-Combo 11 - 12
Junior Big Band 5 - 7

Instrumentalmusik

Violine / Violoncello

5 - 10

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum