Ausgezeichnete Mathematiker am Gymnasium

 

Der beliebteste Wettbewerb am Gabelsaberger-Gymnasium ist der von der Humbold-Universität in Berlin entworfene Mathematikwettbewerb Känguru.

 

Studienrätin Sabine Zimmermann hatte auch in diesem Jahr die Betreuung der über 200 Gymnasiasten von der 5. bis zur 10 Klasse übernommen.

 

Zur Siegerehrung stellte Schuldirektor Max Leppmeier gleich noch eine weitere komplizierte Frage aus der Mathematik zum Keplerproblem und lobte die Schüler für ihren Wissensdurst und hofft, dass im nächsten Jahr noch mehr junge Mathematiker sich an diesem Wettbewerb beteiligen.

 

Gelöst wurden die von der Universität gestellten Fragen unter Prüfungsbedingungen in der Mensa. Und die Preise von wertvollen Spielen, über Bücher bis zu Mathematikknobeleien wurden begeistert entgegen genommen.

 

Die besten Mathematiker aus der 5. Klasse heißen Elena Zimmermann, Jacinta Grundler und Benjamin Möwes und in der 6. Klasse gab es für Leopold Sieber, Nico Bühl und Selina Mayer jeweils einen 3. Platz.In der 7. Klasse heißen die Sieger Sarah Zimmermann, Ferdinand Köglmeier und Ferdinand Lücke, in der 8. Klasse Andreas Stöckeler, Niklas Mayer und Johannes Huber und in der 9. Klasse Markus Budeus, Maria Kellerer und Miriam Dietl. Für die Teilnehmer der 10 Klassen reichte es nicht zur Preisverleihung, aber die Besten Tobias Brandl, Luisa Huber und Stefan Rummel erhielten eine Urkunde.

 

Einen Sonderpreis für den größten Känguru-Sprung mit den meisten gelösten Aufgaben erhielt Elena Zimmermann.

 

 

 

Text und Bild: Isabella Goossens, Hallertauer Zeitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum