Deutsch-französischer Tag am GGM

 

Mit dem Tag der deutsch-französischen Freundschaft wird seit Jahren am Gymnasium der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages in 1963 erinnert. Damals wurde eine jahrhunderte alte Feindschaft zwischen Deutschland und Frankreich durch Konrad Adenauer und Charles de Gaulle beendet. In diesem Jahr befasste sich unter der Leitung von Oberstudienrätin Hildegard Limmer ein P-Seminar mit diesem Ereignis.

 

In der Aula wurde ein deutsch-französisches Kuchenbüfett aufgebaut und mit einer Stellwand wurde an die Verbindung dieser Freundschaft erinnert. Das P-Seminar hatte dafür über ein Jahr verschiedene Projekte erarbeitet. Der Höhepunkt war eine Reise zur Luft- und Raumfahrt Industries in Toulouse. Einen ganzen Tag erhielten sie eine Führung und viele Informationen zum Airbus. Weitere Projekte waren die Diehl Aerospace, die Isae, eine Elite Hochschule, bei dem die Schüler einen Flugsimulator testen durften, das Kennenlernen einer dort entwickelten Drohne, die über Fukushima eingesetzt wird und vieles mehr. Den Abschluss machte ein Museumsbesuch und viele Ausflüge in der Umgebung.

 

Diese Reise hat sich für die Schüler in jedem Fall gelohnt, wurden doch auch schon Kontakte für Praktika zwischen Mainburg und Toulouse vereinbart.

 

 

 

 

Text und Bild: Isabella Goossens, Hallertauer Zeitung

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum