Das France mobil hält am Gymnasium

 

Auf Initiative von Oberstudienrätin Gertrud Lefeber kam das France Mobil an das Gabelsberger Gymnasium zu verschiedenen Klassen. Das France Mobil ist eine Initiative der französischen Botschaft in Deutschland zusammen mit der Robert-Bosch-Stiftung, des Deutsch-Französischen Jugendwerkes mit Unterstützung von Renault Deutschland AG.

 

Mit dieser Aktion soll Frankreich, seine Sprache und seine Kultur den Schülern näher gebracht werden.  Junge Franzosen des Institut Francais reisen durch Deutschland und wecken mit Geschichten und Workshops das Interesse.

 

Es ist bedauerlich, dass immer weniger Schüler Französisch lernen. Dies ist umso unverständlicher, als Französisch eine Weltsprache ist und in einer globalisierten Welt immer wichtiger wird und viele Firmen wie selbstverständlich mindestens zwei Fremdsprachen fordern. Konzerne stellen grundsätzlich nur Kandidaten mit guten Kenntnissen in Französisch ein. Französisch wird in über 50 Ländern gesprochen und ist die Amtssprache in vielen Ländern und vor allem in der Europäischen Union, des Europarates und des Europäischen Gerichtshofes. Der Vorteil dieser Sprache ist es auch, dass sie mit ihrem  romanischen Ursprung auch bei der Verständigung in Italien, Spanien und Portugal hilft. Auch in Kanada und zahlreichen arabischen und afrikanischen Ländern wird Französisch gesprochen.

 

Coline Eberhard vom Institut Francais brachte ihre Muttersprache den Schülern und einigen P-Seminaristinnen, die die Sprache demnächst an der Grundschule vorstellen werden, näher. Die Schüler der 6. Klasse, die seit Herbst Französisch lernen, durften mit Hilfe des Galgenmännchens den Namen von Coline Eberhard erraten. Danach folgte eine Vorstellungsrunde und trotz der kurzen Lernzeit, gelang das allen bereits perfekt. Dem folgten verschiedene Gruppenspiele, die auch die Unterschiede oder Parallelen der beiden Länder Deutschland und Frankreich zeigten.

 

Zum Ende der Stunde, die viel zu schnell vergangen war, durften die Schüler noch Fragen, selbstverständlich in Französisch, stellen, von denen sie reichlich Gebrauch machten.

 

Schuldirektor Max Leppmeier dankte Lehrerin Lefeber für ihr Engagement und Madame Eberhard für die gelungene Schulstunde. 

 

 

 

 

Text und Bild: Isabella Goossens, Hallertauer Zeitung

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum