Dracula am Gasteig

 

Am 25. Oktober machten die Klassen 9b und 9d bei angenehmen Temperaturen und wunderbarer Herbstsonne, die dem Grafen Dracula so gar nicht gefallen hätte, einen Ausflug zum Münchner Gasteig, um dort das Gastspiel Dracula zu besuchen. Wirklich gruselig wurde es allerdings erst durch die moderne Note, die Paul Stebbings und Phil Smith dem Werk von Bram Stoker gaben: Denn in der im 21. Jahrhundert spielenden Bühnenadaption trinkt Dracula nicht nur menschliches Blut, sondern auch den Lebenssaft unseres Planeten - seine natürlichen Ressourcen. Die Umweltaktivisten Mina, Lucy und Jonathan jedoch stellen sich der dunklen Macht und kämpfen tapfer gegen menschliche Gier, Konsum und Ich-Bezogenheit. Tatsächlich überlisten sie Dracula – ganz natürlich und ökologisch – durch Sonnenstrahlen, die ihm all seine Kraft rauben. Ob damit der Kampf gewonnen ist, bleibt im Theaterstück interpretationsoffen. Sein Ausgang liegt somit, wie wohl in der Realität der Ausbeutung und Zerstörung unseres Planeten, ganz bei jedem Einzelnen.

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum