Kreative Herbstgedichte

 

Im Rahmen des Deutschunterrichts von StRin Anja Spreider beschäftigte sich die Klasse 8a mit dem Thema ‚Herbst‘ in der Literatur. Verschiedene Erzählungen und Kurzgeschichten wurden gelesen und analysiert. Hiervon inspiriert sollten die Schüler nun ihre Gedanken zum Herbst in Gedichtform niederschreiben:

 

 

Elias Stork

 

Herbstgefühle

 

Ein kühler Wind zieht vorbei,

Blätter fallen von den Bäumen,

Diese bunte Mischung darf man nicht versäumen,

Der Herbst ist frei.

 

Im Laub spielen und Kastanien sammeln,

Drachen steigen lassen und solche Sachen,

All das kann man nur im Herbst machen.

 

Zusammen durch die Straßen ziehen,

In die warmen Häuser fliehen,

Bald ist der Herbst vorbei,

Der Winter ist frei.

 

 

 

Corinna Schmal

Tobias Petz

 

Rot, Braun, Gelb

 

Kalte, frische Luft, die über die Bäume streift
Wind, der ein rotes Blatt vom Baum herunter reißt
Blattgeruch erfüllt die Welt mit Duft,
bunte Drachen steigen in die Luft


Der Herbst ist da
Gerne mag er Braun und Gelb,
ebenso das Wörtchen "welk"

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum