Schnuppertag 2018

Gymnasium präsentiert sich äußerst vielfältig


Das Gabelsberger-Gymnasium stellte am Schnuppertag seine Fächer und seine Wahlkurse vor. Der Andrang war in diesem Jahr sehr groß, was vermutlich daran lag, dass ab Herbst wieder zum 9-jährigen Gymnasium zurückgekehrt wird.

 

Vor der Schule warteten Scouts, die Infoblätter verteilten und bei Bedarf durch das weitläufige Schulgebäude führten. In der Aula gab es Schautafeln über die Schulaustausche und den letztjährigen Projekttag. Die USA-Austauschgruppe bot süße amerikanische Köstlichkeiten an, die Schülerzeitung überreichte allen künftigen Schülern eine süße Mini-Schultüte und die SMV verkaufte leckere Schnittchen. Der Sanitätsdienst informierte über eine richtige Wiederbelebung nach dem Motto 30:2 und der Elternbeirat stellte seine Aktivitäten vor und bot Essen und Trinken an. Im Computerraum konnte man lernen, einen Roboter zu programmieren und im Musiksaal gab es eine musikalische Hörprobe der Chorklassen. In den Kunsträumen wurde eine Ausstellung von Schülerarbeiten gezeigt und mit "Klecksikon" entstanden persönliche Kunstwerke, die man mit nach Hause nehmen durfte. In der Turnhalle gab es neben einem Mustertraining in Handball und Basketball Vorführungen am Boden, mit verschiedenen Turngeräten. In den naturwissenschaftlichen Räumen bestaunten die Gäste die Trockenlegung von Geld, konnten Schädel zuordnen, Vögel erkennen, mikroskopieren, chemische oder physikalische Experimente testen, den Trick eines Karussells herausfinden oder die schwebende Schale bestaunen und die Jugend-forscht-Gruppe erläuterte ihre bisherigen Forschungen.

 

Im Obergeschoß stellten sich die zahlreichen Fächer vor. Die Franzosen lockten mit herrlich duftenden Gerichten die Besucher in ihr Cafe, Mathematik präsentierte sich vielfältig mit kniffeligen Rätseln und Deutsch zeigte einige kleine Theaterstücke von Loriot, einschließlich einer Definition eines Kusses oder einer äußerst amüsanten Eheberatung. Auch gab es tolle Projekte, wie ein Gedicht bauen oder die Erforschung des eigenen Nachnamens. Die Fachschaft Spanisch begrüßte bereits auf dem Gang mit landestypischer Musik und informierte u. a. über Besonderheiten von Sprache und Land. Latein bot nicht nur eine alte römische Legionärsuniform zum Bestaunen, sondern auch Spiele und Basteleien, die die Angst vor dieser Sprache nahmen. Die Fachschaft Englisch informierte über den Austausch mit den USA und lud zu verschiedenen Lernspielen ein. Zugleich boten alle Sprachen  Schnupperstunden an. Das Wahlfach Film bot einen Kurzfilm der 5. Klasse und für interessierte Eltern gab es eine Vorstellung der Aktion "Lernen lernen". Religion informierte über das Leben zur Zeit Christi, zeigte selbst gemachte Schmuckstücke und lud zum Lesezeichenbasteln ein und in Ethik gab es eine ganz schwierige Gewissenfrage. Bei Geographie konnte man Versuche wie einen speienden Vulkan bestaunen und in Wirtschaft wurde ein Planspiel vorgestellt. Ein großer Hingucker waren auch das Vivarium mit Mehlwürmern und anderen Krabbeltieren und vor allem einer wunderschönen kleinen Schlange. Für interessierte Eltern wurden auch Gespräche von Schulberatern angeboten.

 

Für kleine Verschnaufpausen sorgten in der Aula die Rock-Musik-Combo und die Junior Bigband, die immer wieder kurze Stücke präsentierten.

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2018 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum