Bibliothek_Buchempfehlung.jpg

Buchempfehlungen von Schülern für Schüler am Gabelsberger-Gymnasium Mainburg

Alle empfohlenen Medien können natürlich in unserer Bibliothek ausgeliehen werden!

 

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/439_22217_102795_xxl.jpg

Schule der Magier, Band 1: Das geheime Portal

Autor: Henry Neff

 

Bisher hat der 12-jährige Max Mc Daniels geglaubt, ein ganz normaler Junge zu sein. Aber dann verändert ein mysteriöses Ereignis in einem Museum sein Leben dramatisch: Eine unerklärliche Kraft zieht ihn in einen Nebenraum des Museums. Dort beginnt ein alter, verblasster Wandteppich zu leuchten, zu schimmern und zu klingen. Doch als Max kurze Zeit später seinem Vater den Wandteppich zeigen will, ist sogar der Nebenraum verschwunden. In seiner Jackentasche taucht dann auch noch ein geheimer Brief auf. Nach einem Besuch eines „Anwenders“ wird ihm bestätigt, dass er „alle Magie in sich trage“ und er in die „Rowan Akademie“ aufgenommen werden soll. Schon bald wird die Schule bedroht und Max gerät in einen uralten Kampf zwischen Gut und Böse. 

 

Ich finde das Buch spannend, weil Max große Abenteuer besteht.

 

Jessica Ruppert, 5b

 


 

Bibliothek_Gregor.jpg

GreGor und die graue Prophezeiung

Buch von Suzanne Collins (Oetinger Verlag)

 

Gregor entdeckt mit seiner kleinen Schwester das Unterland, eine Welt unterhalb von New York City, in der Menschen zusammen mit Riesenkakerlaken, Fledermäusen und Ratten leben, die diese als Reittiere benutzen. Doch die Unterwelt steht in Gefahr und die Prophezeiung besagt, dass nur Gregor die Unterwelt retten kann. Er setzt sein und das Leben seiner Schwester aufs Spiel nur um den Menschen dort zu helfen und könnte somit das größte Geheimnis seines Lebens lüften, doch ob es ihm gelingt…?  

 

Ich finde das Buch super, weil es spannend geschrieben ist und man einfach nicht aufhören will zu lesen. Es ist alles schön geschildert sodass man sich die Handlungen gut vorstellen kann.

Allerdings ist es ein bisschen schnell und schwer geschrieben, dafür dass es ab 10 Jahren ist, aber sonst ist es einfach ein prima Buch.

 

Amélie W., 7. Klasse 

 


 

Bibliothek_Ronja.jpg

Ronja Räubertochter

Buch von Astrid Lindgren

 

Mitten im Wald, zwischen Räubern, Graugnomen und Wiltruden wächst Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis auf. Eines Tages trifft sie bei einem ihrer Streifzüge durch den Wald auf Birk, den Räubersohn der verfeindeten Räuberbande von Borka an und schließt nach und nach mit ihm Freundschaft. Doch das bringt die beiden Räuberhauptmänner zum Haare Ausreißen. Sie verbieten Ronja und Birk die Freundschaft. So beschließen Ronja und Birk in den Wald zu fliehen, wo sie die ein oder andere Gefahr erwartet.

 

Das Buch gefällt mir sehr gut, denn ich finde es mutig, einfach von daheim auszubüchsen, vor allem weil im Wald viele unangenehme Geschöpfe hausen. Das erste Mal las ich die Räubergeschichte mit acht Jahren. Aber trotzdem finde ich das Buch jetzt nicht kindisch, eher im Gegenteil. Also wartet nicht lange und leiht euch dieses Buch in der Bibliothek aus. 

 

Lavinia W., 11 Jahre

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 2017 Gabelsberger-Gymnasium Mainburg.    Alle Rechte vorbehalten.    Impressum